Blaue Stunde an der Kieler Hörn

Die Blaue Stunde gehört zu den spannendsten Zeiten in der Fotografie und beschreibt die Zeit zwischen der Dämmerung des Sonnenuntergangs und der nächtlichen Dunkelheit sowie die Minuten vor dem Sonnenaufgang. Die Blaue Stunde zaubert ein tiefblaues Licht in den Himmel welches perfekt mit der Umgebung harmoniert.

In diesem Zeitraum lassen sich sehr gute Nachtaufnahmen machen da das Motiv eine gleichmäßige Helligkeit aufweist und trotzdem die Romantik einer Nachtaufnahme herüber kommt.

 

Wie lang ist eigentlich die Blaue Stunde? Natürlich dauert sie nicht exakt 60 Minuten. Tatsächlich ist sie in unseren Breitengraden je nach Standort und Jahreszeit nur etwa eine halbe bis Dreiviertelstunde lang. Das leuchtende Blau des Himmels ist meist sogar nur wenige Minuten sichtbar. Genau dieses Zeitfenster habe ich kürzlich auf meinem Streifzug mit der Kamera an der Kieler Hörn erwischt. Offizieller Sonnenuntergang war an diesem Tag um 20:21 Uhr. Die Fotos zeigen, wie sich das Licht im August innerhalb einer Stunde verändert. Trotz des etwas diesigen Wetters trat das Blau kurz vor 21 Uhr sehr deutlich in Erscheinung.

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0